St. Eurach Land- und Golfclub – neuer PGC Partnerclub

Eurach_PVO8711web

Der St. Eurach Land- und Golfclub im schönen Münchner Süden zwischen Starnberger See und den Osterseen gilt seit 45 Jahren als einer der nobelsten Golfclubs in Bayern. Denn welcher andere Golfplatz verfügt schon über ein solches Traum-Panorama – vom Wettersteingebirge mit der Zugspitze und dem Karwendel bis zu den Ammergauer Alpen? Der Club bietet neben dem einzigartigem Ausblick auch einen abwechslungsreichen 18-Loch-Golfplatz mit altem Baumbestand, ausgezeichnet mit dem „Golf & Natur“ Prädikat Gold.  Mehrmals war St. Eurach übrigens Austragungsort der BMW International Open. Am 6. August wurde dort das erste Pressegolf-Turnier ausgetragen mit dem Motto „Olympia“, siehe Bericht unter PGC-Turniere. http://www.eurach.de   (Fotos: P.v.Oppen)

Eurach_PVO8703web


Neuer Partnerclub seit Juni 2016: Golf Club Ruhpolding

Ruhpolding_-Andreas_Plenk

Natürlich gibt es im Chiemgau einige schöne Golfplätze. Alle sind sie gut gepflegt, anspruchsvoll und versprechen einen angenehmen Golftag. Doch was macht gerade den 18-Loch Golfplatz in Ruhpolding so attraktiv, dass dieser regelmäßig beste Bewertungen in diversen Medien erhält? Da ist zum Beispiel die attraktive Lage nahe dem Ortszentrum von Ruhpolding, dazu das phantastische 360 Grad Gebirgspanorama der Chiemgauer Alpen. Stets hat man Mühe seinen schweifenden Blick von den umliegenden Bergen zu lassen, um sich auf den nächsten Schlag vorzubereiten. Dies begeistert Mitglieder, Gäste und nicht zuletzt auch unsere heimischen Spitzenathleten. Die Liste der zahlreichen Olympiasieger und Weltmeister die im Golfclub Ruhpolding Mitglieder sind, liest sich wie ein ‚who is who‘ des Weltklasse-Wintersports. Biathleten, Langläufer, Rodler, Bobfahrer, alpine Skifahrer, Skispringer und Eisschnellläufer nutzen das Golfspiel zur aktiven Erholung.  Die Atmosphäre im Clubhaus mit seinem sehr gemütlichen Golfstüberl ist geprägt durch eine gute Portion Bodenständigkeit, im besten Sinne. Entspanntheit und sportlicher Wettbewerb sind im Golfclub Ruhpolding in einer hervorragenden Balance. – Herbert Fritzenwenger


Neuer Partnerclub am Klopeiner See: Das Golf-Juwel im Süden Österreichs

KlopeinGolfpark_web

Der Golfpark Klopeinersee-Südkärnten trägt seinen Namen nicht von ungefähr: den parkähnlichen Charakter bekommt die Anlage durch die Baum-Alleen entlang der gepflegten Fairways. Der 18 Loch Platz weiß außerdem durch die zahlreichen Bunker, Biotope, Teich und topgepflegten Grüns zu überzeugen. Eingerahmt wird der Golfpark von einem traumhaften Bergpanorama – die Spieler werden von der Petzen, den Steiner Alpen und dem Hochobir bewacht. Eine Besonderheit ist die Panoramakamera, die auf den 1. Abschlag gerichtet ist und jederzeit einen Blick über den Golfplatz ermöglicht. Um eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Golfrunde am besten ausklingen zu lassen, sollte man das schöne Bergpanorama von der Clubterrasse aus genießen. Der Platz liegt rund 30 Auto-Minuten östlich von Klagenfurt. Die Adresse: Golfpark Klopeinersee-Südkärnten, Am Golfpark 7, A-9122 Grabelsdorf, Tel. +43 4239 3800, www.golfklopein.at


Unser neuer Partnerclub in Kärnten

Kleinkirchheim-10116web

Unser neuer Partnerclub in Kärnten befindet sich in Bad Kleinkirchheim – nur 16 km vom schönen Millstätter See entfernt. Der von Don Harradine gestaltete, renomierte 18-Loch-Championplatz in Bad Kleinkirchheim bietet ein abwechslungsreiches Golferlebnis in den Nockbergen. Der Golfplatz ist spektakulär und dennoch stets ein Teil der Landschaft mit leuchtenden Wiesen und Wäldern rund um die sanften Kuppen des Biosphärenparks Nockberge. Keine Spielbahn ist wie die andere! Hier golft z.B. auch Franz Klammer – Skilegende und Olympiasieger. Er kennt den Platz wie kein anderer. Das 5er Loch verläuft parallel zur Abfahrt K 70, wo er sein erstes Europacup-Rennen gewann. Übrigens: In den heißen Sommermonaten herrscht hier ein angenehmes Klima und Sie laufen auf stets erfrischend grünen Fairways!
Kontakt: Golfanlagen Bad Kleinkirchheim, Plass 19, 9564 Patergassen bei Bad Kleinkirchheim, Tel.: +43 4275-594 bzw. www.golfbkk.at


Neuer Partnerclub: Nassfeld Golf – im schönen Kärntner Gailtal

Nassfeld_web

Ob passionierter Golfer oder Neueinsteiger – im Gailtal genießt man nicht nur mediterranes Klima und absolute Ruhe sondern man wird auf der Runde stets von satten Grüns, ausgedehnten Teichlandschaften sowie einer unglaublichen Artenvielfalt geschützter Pflanzen begleitet. Neben dem 18-Loch Championship Course gibt es noch eine 6-Loch-Kurzspielanlage und eine großzügig angelegte Putting-/Chipping-/Pitching Area. Überall hat man einen herrlichen Rundumblick auf die Kärtner Berglandschaft. Die Adresse: Nassfeld Golf, Waidegg 66, A-9631 Waidegg, Tel. +43 4284 20111, www.nassfeld.golf


Bayern gewinnt den Writercup 2016

Writercup2016-2web

Dieses Jahr fand endlich wieder einmal der Writercup mit Beteiligung von 3 Bundesländern statt: Hessen, NRW und Bayern – letztere hatten ja im Vorjahr kein Team am Start, sind aber 2017 wieder Ausrichter. Gespielt wurde am 6.6. auf dem interessanten Platz in Marburg-Coelbe. Bei strahlendem Sonnenschein trafen viele Teilnehmer schon am Vortag zu einer Einspielrunde ein. Danach ließen es sich die Gastgeber nicht nehmen, zu Speis und Trank auf die Sonnenterrasse des Clubhauses zu laden. Bei Bosch-Bier und italienischer Küche klang der Vorabend des Writercups in Hessen sehr entspannt aus. Auch am Turniertag sah es zunächst nach schönem Wetter aus. Doch nachdem der sechste Flight seinen Abschlag gemacht hatte, wurde das Turnier wegen Gewitterwarnung unterbrochen. Nach 30 Minuten entschied Petrus, das Gewitter nördlich vorbeiziehen zu lassen und das Turnier konnte ohne weitere Unterbrechung bei strahlendem Sonnenschein und 25 Grad zu Ende gespielt werden. Während die ersten neun Löcher älter, eingewachsener und daher etwas enger im Layout waren, zeichneten sich die neueren zweiten neun Löcher als breiter aber durch das kniehohe Rough als nicht weniger anspruchsvoll heraus. Das hohe Slope Rating von 136 spricht für sich. Fast ausnahmslos gehen alle Spielbahnen bergauf und bergab und werden von sehr schönem alten Baumbestand eingegrenzt. Die gepflegten Grüns waren schnell und teilweise terrassenförmig onduliert, Dreiputts blieben so nicht aus. Das trübte aber keineswegs die Spielfreude und schon gar nicht die gute Laune, die dann bei der Siegerehrung ihren Höhepunkt fand. Denn bei allem sportlichen Ehrgeiz, steht doch der Spass, mit langjährigen Freunden Golf zu genießen, an erster Stelle. (mehr …)


Neuer Partnerclub bei Berlin: Potsdamer Golf-Club

potsdamer-golfclub1web

Die 18-Loch-Anlage wurde durch den Architekten Graf Thure-Gabriel Oxenstierna perfekt in die Havellandschaft integriert. Sie wird bestimmt durch ein mehrere Kilometer langes Kanalsystem. Ein weiteres Highlight ist der  „Obstgarten“ auf den ersten fünf Bahnen, der an den vor der deutschen Wiedervereinigung auf dem Gelände betriebenen Obstanbau erinnert. Ein besonderes Erlebnis ist daher die Blütezeit im April und Mai. Dann bieten Golfplatz und Natur ein farbenprächtiges Schauspiel. Die Anlage ist ein für alle Spielstärken anspruchsvoller Platz mit umfangreichem, alten Baumbestand und scheinbar endlosen Wasserhindernissen, die insgesamt 13 der 18 Bahnen zu einer echten Herausforderung werden lassen. Hervorzuheben ist der Start in die zweite Platzhälfte, bei der auf den Bahnen 10 und 11 mit einer ganzen Reihe strategisch platzierter Wasserhindernisse absolute Präzision von den Spielern verlangt wird.


Neuer Partnerclub: Golf de Andratx im Südwesten Mallorcas

AndratxClubhaus_webDer PGC hat zum Start in das Jahr 2016 wieder einen neuen Partnerclub: Golf de Andratx ist ein Traum-Golfplatz im Südwesten Mallorcas. Der 18-Loch-Championship-Course gehört mit vier Par-5 Löchern und sieben Teichen spielerisch wie gestalterisch zu den herausragendsten und schwierigsten Plätzen am Mittelmeer. So ist das „Green Monster“ (Loch 6, Par 5) mit 609 m das längste Loch Spaniens und gilt als absolutes Highlight für den ambitionierten Golfer. Es geht leicht bergauf und die Schläge sind durch Bunker und Wasser gefährdet. Danach bietet der Abschlag von „Eine Liebe auf Mallorca“ (Loch 8, Par 4) einen spektakulären Ausblick auf die Bucht von Camp de Mar. In Kürze wird es auch attraktive Angebote mit Hotel und Grennfee-Paketen für weitere Golfplätze geben. Website: www.golfdeandratx.com

Für alle PGC-Mitglieder gibt es außerdem 50% Ermäßigung beim Erwerb der Benefizz-Golfcard. Damit kann man nicht nur auf vielen weiteren Mallorca-Plätzen vergünstigt spielen, sondern auch Schläger und einen kostenlosen Trolley ausleihen. Sämtliche Informationen zu dieser Golf Karte findet man unter „Konzept und Vorteile“ auf www.benefizz-golfcard.com. Anfragen: travel(ad)benefizz-golfcard.com


Seit Sept. 2015 PGC-Partnerclub bei Bozen: GC Eppan „The Blue Monster“

Eppan20150626_5099

Nur einen Katzensprung von Bozen entfernt wurde im Sept. 2015 ein neuer 9-Loch-Golfplatz eröffnet. Die typische Landschaft mit Wein- und Apfel-Plantagen an der Kalterer Weinstraße haben Stararchitekt Thomas Himmel dazu bewegt, natürliche Wasserflächen als bestimmenden Charakterzug in diesen Golfplatz einzubauen. Somit erhält der Platz einen besonderen optischen Reiz, zeichnet sich aber auch durch seine hohen ökologischen Ansprüche aus. Durch die vielen Wasserhindernisse, kleinen Seen und Flüsse wurde das gesamte Gelände neu aufgewertet. Die Bauzeit betrug übrigens nur ein Jahr. Durch das Vorsehen von fünf unterschiedlichen Abschlagspositionen ist der Golfplatz in seinen Längen extrem flexibel und daher auch für jede Spielstärke gut geeignet. Clubhaus und Hotel gehen in Kürze in Bau. -pvo-


Solheim Cup 2015 im GC St. Leon-Rot

Solheim2_0554

Zwei PGC Mitglieder waren beim Solheim Cup live dabei, hier die Impressionen von Julia Scharf, SWR-Moderatorin:
„Der Solheim Cup war ein einmaliges Erlebnis – denn der Kontinentalvergleich fand zum ersten Mal in Deutschland statt. Es war faszinierend die Spielerinnen über drei Tage lang hautnah zu erleben und im spannenden Matchplay Modus zu verfolgen. Die Arbeit mit Sophia Popov hat großen Spaß gemacht – sie ist mit 22 Jahren nicht nur eine der besten Golferinnen in Deutschland, sondern nach ihrem Studium der Kommunikationswissenschaften hat sie ihren ersten Fernseh-Einsatz wie ein Profi gemeistert. Bei den Spielerinnen haben wir natürlich unsere Deutschen Stars Sandra Gal und Caroline Masson verfolgt. Aber auch Melissa Reid ist eine tolle Spielerin, die immer ihre Emotionen zeigte und bis zum Schluss kämpfte. Ich hoffe, dass wir mit unseren Live-Übertragungen im Free-TV von fast 20 Stunden viele Leute für den Golfsport begeistern konnten.“ Foto oben: Sophia Popov beim Interview mit Julia Scharf (re.)
Und PGC-Vorstand Ralf Ruschewitz schreibt über den Endspurt:
„Für die Europäerinnen stand es noch 10:6 am Sonntagmorgen um 10.40 Uhr, als die 12 Einzelkämpfe begannen. Doch selbst ein baldiges 11:6 für die Europäerinnen sorgte keineswegs für Frustration im amerikanischen Team: Nein, im Gegenteil! Jetzt schien deren Ehrgeiz erst richtig angestachelt. Nicht zuletzt aufgrund einiger Sticheleien unter den Teams. 12,5:7,5 – 13,5:9,5 – Ein Unentschieden der Europäerinnen hätte gereicht, um mit 14 Punkten zum dritten Mal in Folge den Solheim Cup nach Europa zu holen, aber dann kam alles anders… Dass die Amerikanerinnen 14,5 Punkte für einen Sieg benötigten, schien sie nur noch mehr zu beflügeln. 61 Birdies lieferten die Spielerinnen ab! Um 16:15 war es soweit.  13,5:14,5 zugunsten der USA. Dieses Ende des Turniers ist klassische Hollywood-Dramaturgie mit einem Happy-End für Amerika. Gratulation!“ Foto unten: PGC Vorstandsmitglied Ralf Ruschewitz gratuliert Paula Creamer (USA) neben dem Grün zum spannenden Sieg und der beeindruckenden Aufholjagd.

SolheimCup_RR844


ADAC BAVARIA HISTORIC 2015

Bavaria-Historic_4147web

Die „ADAC Bavaria Historic“ – eine der größten Veranstaltungen ihrer Art – war vom 4. bis 6. Juni 2015 wieder ein Fest für Oldtimer-Freude. Zum Auftakt an Fronleichnam auf dem Gelände von Schloss Maxlrain nahe Bad Aibling waren rund 30 000 Oldtimer Fans gekommen.

Die Radiomoderatoren Wolfgang Leikermoser und Karsten Wellert läuteten um 14.30 Uhr den Start der dreitägigen Oldtimer-Tour ein, und auch Staatsministerin und Schirmherrin Ilse Aigner war dabei. Die prominentesten Piloten waren die charmante und stets gut aufgelegte Rennsportlegende Lili Reisenbichler und der ehemalige Rennfahrer SKH Leopold Prinz von Bayern auf einem BMW 1800 – Baujahr 1965. Beide namen die Herausforderung sportlich und waren 3 Tage vom Rallye Virus infiziert. Unser Vorstandsmitglied Lili Reisenbichler engagiert sich als Botschafterin für die Stiftung „KinderHerz“, deren Ziel die Behandlung herzkranker Kinder in hoch spezialisierten Fachkliniken ist (www.stiftung-kinderherz.de). Mit der Teilnahme an der „ADAC Bavaria Historic“ wollten Lili Reisenbichler und Leopold Prinz von Bayern auf die Arbeit der Stiftung aufmerksam machen. (Foto v.l.n.r.: Leopold Prinz von Bayern, Lili Reisenbichler, Peter von Oppen)


Presse Golf Club e.V.
Harthauser Str. 91
81545 München

Tel. 089-69340290
info@pressegolf.de
www.pressegolf.de