Presse Golf Club Tel. +49 89 69340290

Die BMW Open stehen vor der Tür…

Tribünen werden aufgerichtet, VIP-Zelte aufgestellt, Wiesen in Parkplätze umgewidmet im GC Eichenried: Richtig, es nahen die BMW Open. Vier hitzeresistente Pressegolfer konnten der Versuchung nicht widerstehen, eine Runde unter Profi-Bedingungen zu drehen, Kurs B/C, also ein endlos scheinendes Par Vier zu Beginn und am Schluss dann der knallharte Zieleinlauf, vorbei am Kaymer-Baum ins Rund der Tribünen – wo sich allerdings kein Handwerker nach unseren Bemühungen umgedreht hat. Hatten wir zu Beginn noch alle den Kopf oben, so senkte sich die Nase schnell Richtung First Cut, der mit seinen gut zehn Zentimeter Höhe jeden Ball verschwinden ließ, der nicht auf dem Fairway landet. So viel haben Titleist und Co. lange nicht mehr an uns verdient! Zwei Packerl Taylor-Made Bälle mit SGBR-Logo haben sich in meinem Fall einfach in Luft aufgelöst oder sind im Wasser verschwunden. Wir hatten schon Angst, wir fliegen vom Platz, weil wir beim Suchen den schönen Graswuchs platt trampeln. Und wurde ein Ball gefunden, dann ist es schon eine Kunst, den aus dieser Lage halbwegs passabel zu spielen. Nein, so eine Runde lehrt Demut, macht einem klar, was die Profis da leisten, wie weit sie körperlich und technisch uns Dilettanten voraus sind. Das ist manchmal durchaus notwendig, wenn die Träume wieder einmal ins Kraut schießen! Dabei, Ehre vom Ehre gebührt, hielten sich Franz Holzmeier und Bernd Umkehrer auf den ersten neun Loch noch tapfer – zumindest Netto blieb das Handicap in Sicht, aber am Schluss der Runde beim alkoholfreien Russen auf der Terrasse mussten wir alle zugeben: Der Platz in diesem Zustand hat uns mit Mann und Maus versenkt. Hat Spaß gemacht. – Karl Bruckmaier – Foto: Heidi Rauch
BMW Open: 20.-23. Juni 2019 – www.bmw-golfsport.com