Presse Golf Club Tel. +49 89 69340290

Warning: Undefined variable $image in /homepages/39/d574417213/htdocs/pressegolf/wp-content/themes/bootstrap/header.php on line 91

Warning: Trying to access array offset on value of type null in /homepages/39/d574417213/htdocs/pressegolf/wp-content/themes/bootstrap/header.php on line 91

Zweites 144-Turnier in Kärnten

Foto oben: Wacker geschlagen und nicht nur an der Wein-Bar gut gekämpft: 13 der 16 Held(inn)en vom PGC (Birgit, Ralf und Echo waren natürlich schon auf der Range beim Einschlagen)

„Das Beste kommt immer zum Schluss!“ …heißt es. Ist aber definitiv nicht immer der Fall! Denn: Besser konnte es einfach nicht mehr werden, als zum Auftakt des zweiten 144-Kärnten-Abenteuers von 16 verwegenen Pressegolfern und internationalen Gästen (Österreich/Ungarn und sogar Baden-Württemberg!). Doch der Reihe nach:
Montag, 13. September, Anreise und Einspielrunde auf dem Golfplatz Millstätter See, zu der sich bereits neun der 16 PGCler eingefunden hatten. Davor ein, definitiv nicht mehr zu toppender, Abstecher ins direkt am Millstätter See gelegenen Hotel Koller`s. Einfach ein Traum bei Sonnenschein, gekühlten Getränken, leckeren Häppchen und dem Höhepunkt: Einer – im wahrsten Sinne des Wortes – Spritztour mit dem hoteleigenen Boot über den See. Kapitän und Steuermann: Der ausgesprochen nette Hoteleigner: Hubert Koller. Tausend Dank für dieses einmalige Erlebnis, auch an Organisator Peter Fraas.

Foto: Am Steuer Hubert Koller vor seinem beeindruckenden Vier-Sterne-Hotel

Dienstag, 14. September: Turnierrunde 1:
Die Vorbereitung am Montagabend war bestens: Zunächst Falle-Backhendls („Falle“, so heißt das Lokal) und später gefühlt zwölf Flaschen Chardonnay (irgendwie auch eine Falle ) im Hotel Garni Wurzer (Dank und Fluch zugleich an den edlen Einstand-Spender Attila!). Es folgte ein grandioser Einstand der beiden 8er-Teams:
Die Pressegolfer: Kevin – Captain – Creley, Birgit – Sonnenschein – Mehl, Ralf – The Machine – Scheuerer, Christian – 300 Meter hau ich doch mit dem Holz 5 – Fellner, Attila – eine Flasche Chardonnay geht noch – Sandor-Ambrus, Edgar – sag doch auch mal was – Endres, Marcus – noch einen grünen Tee bitte – Mölter und Kai – ob Wein rot ob weiß, unter 20 € gibt’s nur Scheiß – Wunner).
Die Presse-Bagage: Herb – Häuptling der Indianer – Steffe, Yvi und Peter – Salzburger Nockerln – Rosenstatter, Jo – here I am – Rohde, Jupp – bumm-bumm – Suttner, Heiner – ich war doch mal der Bunker-König – Pfizenmayer, Ralf – King of Wasserski – Ruschewitz und Peter – bis zum letzten Loch war ich noch vorn – Fraas). Fast schon erwartete 4,5 von sechs möglichen Punkten für die Pressegolfer und ebenso sensationelle, wie überraschende vier Punkte für die Bagage! Und das auf dem brutal schweren Platz Velden-Köstenberg. Der nicht nur wegen seiner Schräglagen, sondern in erster Linie auch wegen der pfeilschnellen Augusta-Greens kaum zu bezwingen war. Für wahre PGCler aber kein Problem. Naja, vielleicht ein kleines!?

Mittwoch, 15. September, Turnierrunde 2:
Die Analyse ist noch nicht abgeschlossen, aber es zeichnet sich ein Ergebnis ab: Die Vorbereitung bei italienischen Köstlichkeiten im „Da Klade“, aber ohne Attilas Chardonnay, muss der Grund gewesen sein für das schwächste Abschneiden beider Teams an den drei Turniertagen. Oder die Pressegolfer (zwei Punkte) und die Presse-Bagage (0,5 Punkte durch Captain Herb nach 4 down an der 14!) waren einfach zu sehr abgelenkt vom schönsten der drei Turnierplätze: einem der drei ältesten noch bestehenden Golfplätze Österreichs: Dem Leading Course Dellach, mit seinen einmaligen Blicken auf den Wörthersee. Seis drum!
Donnerstag, 16. September, Turnierrunde 3:
Dieses Mal ließ der PGC – Dank an Präsi Peter von Oppen – einige Fläschlein Chardonnay für die Vorbereitung springen und schon hat’s wieder funktioniert! Vier Punkte für die Pressegolfer und sogar 4,5 für die Presse-Bagage auf dem flachsten der drei Turnierplätze: Moosburg-Pörtschach, wo Captain Herb an der 18 gleich vom Sky-Reporter zu einem Interview genötigt wurde (ich bin jetzt noch ganz aufgeregt).
Bilanz: Der elfte Platz für die Pressegolfer mit 10,5 Punkten, der 13. (Glückszahl!) für die Presse-Bagage mit neun Punkten. Ca. 20 Pizzen, 20 Backhendl, 20 Schnitzel, 40 Flaschen Chardonnay, 20 Weißbiere, 20 Marillen-Schnäpse und natürlich alkoholfreie Getränke (zwei Colas, eine Tasse Grüner Tee…), drei/vier/fünf tolle Tage am Wörthersee, für die meisten wieder im feinen Hotel Garni Wurzer, das nicht nur wegen der schönsten Music-Box, die die Welt gesehen hat, immer wieder einen Besuch wert ist – und die Gewissheit: Es sollte nicht die letzte 144er-Reise der PGCler gewesen sein. Der Termin für Kärnten im kommenden Jahr steht bereits: 13. – 15. September 2022. Save the Date. Vielleicht geht’s 2022 aber auch nach Bad Griesbach in der ersten August-Woche oder sogar nach Malmö in Schweden, das neu ins 144-Programm aufgenommen werden soll.

PS: Habt Ihr’s bemerkt? Ein ganzer Artikel ohne das böse C-Wort! Es war in Kärnten einfach kein Thema und so soll es bleiben! In Kärnten und auf der gesamten Welt!
Euer Captain Herb