Presse Golf Club Tel. +49 89 69340290

Warning: Undefined variable $image in /homepages/39/d574417213/htdocs/pressegolf/wp-content/themes/bootstrap/header.php on line 91

Warning: Trying to access array offset on value of type null in /homepages/39/d574417213/htdocs/pressegolf/wp-content/themes/bootstrap/header.php on line 91

Golfclub Kitzbühel – Schloß Kaps

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nahe liegt? Das trifft jedenfalls zu, wenn man in München wohnt und mal eben einen traumhaften Urlaubstag erleben möchte. Ohne weite Anfahrt, ganz einfach mit dem Auto, Golfzeug rein und auf gehts in die schönste Gegend Tirols.
In Kitzbühel, bekannt als glamouröser Skiort, hat auch der Golfsport eine lange Tradition. Hier gibt es vier schöne Golfplätze, eingebettet in herrliche Naturlandschaft. Der älteste ist der Golfclub Kitzbühel neben dem imposanten Schloss Kaps. Er feierte vor kurzem sein 60. Jubiläum und damit 60 Jahre Golfgeschichte. Carl Graf Lamberg stellte einst die Grundstücke rund um das Schloss für das Golfen zur Verfügung und renovierte das Hotel Schloss Kaps. „Jetsetter“ Baron Hubert von Pantz, Besitzer von Schloss Mittersill, hatte als erster den Plan, in Kitzbühel einen Golfplatz anzulegen – so hieß dieser auch zunächst Golfclub Mittersill Kitzbühel. Bereits in den 30-iger Jahren spielte man Golfpartien im hohen Gras des Gartens von Schloss Kaps. Erste Spieler waren Berühmtheiten wie Clark Gable, Rita Hayworth, Onassis, der Schah, Bob Hope, Bing Crosby und viele königliche Hoheiten.
1956 wurde dann der Golfplatz Schloss Kaps eröffnet und bald fand das erste Turnier mit 22 Teilnehmern aus sechs Ländern statt. Im Clubhaus ging es oft recht fröhlich zu, denn es lag über einer Schnapsbrennerei.
Heute ist der Sohn des Pioniers Graf Carl Lamberg, Graf Max Lamberg, Grundstückseigentümer und Golfplatzarchitekt. Pünktlich zum 50. Jubiläum gestaltete er den 9-Loch Platz völlig um: der neue Course mit reichlich Wasser, zwei Inselgrüns und prachtvollen alten Bäumen rund um das historische Schloss fordert inzwischen auch weniger berühmte Golfer heraus.
So konnten auch wir vom Presse Golf Club diesen „schönsten 9-Loch-Platz“ Österreichs an einem strahlenden Samstag genießen. Wir bestaunten das Schloss, die Berge und die tolle Aussicht auf Kitzbühel. An Loch 9 versenkten wir unsere Bälle leider im Wasser – auf dem Weg zurück zum wunderschönen Clubrestaurant. Dort gab es Cappucchino, köstlichen Kuchen und den besten Blick aufs Schloss – und für dieses Glück mussten wir nicht einmal „in die Ferne schweifen“. – Claudia Bruckmann –